Aktionen im Schuljahr

Veröffentlicht am von

Basketball mit dem Profi Tim Nees

Die Klassen 2Bi und 2a durften im Rahmen der „Schultour TenneT young heroes“ mit einem richtigen Basketball-Profi trainieren. Tim Nees, der aktuell Assistant Coach der medi Bayreuth ist und selbst Spieler der Nationalmannschaft war, kam mit zwei weiteren Spielern zu uns an die Luitpoldschule. Da bei einem richtigen Basketball-Training natürlich das passende Outfit nicht fehlen darf, brachten dies die drei gleich mit und unsere Schüler durften das T-Shirt sogar behalten.

Nach einem Foto ging es dann endlich los. Es wurden verschiedene anstrengende Übungen mit dem Basketball durchgeführt, bei dem besonders das Drippeln und Passen mit dem Basketball geübt wurde. Natürlich trainierte der Profi zuletzt auch das Werfen auf den Korb, wobei der ein oder andere Schüler sogar punkten konnte.

Nach der etwas anderen Sportstunde verteilte das Team Freikarten für ein medi Bayreuth Spiel sowie eine Ratsche zum Anfeuern, die natürlich gleich ausprobiert werden musste. Vielen Dank an Tim Nees und die Beteiligten für das tolle Training. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht!

Weihnachtsbasar und Elternsprechtag

Auch in diesem Jahr fand zu unserem ersten Elternsprechtag ein Weihnachtsbasar mit Verköstigung durch den Elternbeirat statt. Frisch gebackene Waffeln, Laugenstangen, Plätzchen, Kaffee und alkoholfreier Punschstand für den leiblichen Genuss zur Verfügung. Herzlichen Dank an den Elternbeirat, der dies alles aufwändig organisiert hat!

Unsere Kinder sorgten dafür für den optischen Genuss und bastelten fleißig in den letzten Wochen mit ihren Lehrkräften. Es entstand eine Vielfalt an Dekostücken, die zugunsten unseres indischen Patenkindes gekauft werden konnten. Bis Weihnachten stehen in beiden Schulhäusern noch Tische mit den begehrten Objekten, damit auch die Eltern, die nicht zum Sprechtag kommen konnten, etwas erwerben können. Herzlichen Dank an alle, die fleißig gebastelt haben und natürlich an alle, die fleißig gekauft und unseren Kindern damit eine große Wertschätzung entgegengebracht haben!

Bisher beträgt der Erlös bereits ca. 350 €, also kann unser Patenkind ein weiteres Jahr unterstützt werden. Sehen Sie selbst, welche Vielfalt angeboten wurde:

Vorlesetag

Traditionell beteiligt sich unsere Schule jedes Jahr am Vorlesetag. Auch in diesem Jahr hat Frau Heinrich wieder für alle Klassen Vorleser organisiert und einen Terminplan erstellt, so dass alles reibungslos vonstatten ging. Ehemalige Kolleginnen und Kollegen sowie eine Lesepatin und eine Großmutter einer Schülerin stellten sich zur Verfügung, um jeweils einer Klasse eine Stunde lang vorzulesen. Herzlichen Dank für das Engagement an alle Vorleser und an Frau Heinrich für die perfekte Organisation!

Basteln für das Patenkind

Unsere Förderlehrerin Frau Roder und unsere Sekretärin Frau Höher boten im November in ihrer Freizeit ein Adventsbasteln für unsere Kinder an. Unter Mithilfe von Frau Luhzing und vielen Praktikanten entstanden in 2 Stunden viele schöne Objekte, die nun zu unserem Weihnachtsbasar am 28.11. zugunsten unseres indischen Patenkindes verkauft werden. Wir freuen uns besonders, dass soooo viele Kinder das Angebot angenommen haben und sagen allen Beteiligten sowie insbesondere den zwei Organisatorinnen herzlichen Dank!

Umwelt-Projekttag

Der Freitag vor den Herbstferien war wie immer für einen Projekttag reserviert. In diesem Jahr wählten wir das Thema Umwelt/Umweltschutz, da dies die Kinder sehr beschäftigt. In allen Klassen fanden die unterschiedlichsten Aktionen statt und einige Klassen haben uns einige Texte dazu verfasst:

Ramadama am Mistelbach

Im Zuge des Projekttages an der Luitpoldschule lernten die Schüler der 2b zunächst, warum Plastik für die Umwelt nicht gut ist und wie man im Alltag Plastik vermeiden kann.

Danach machten sich die Klassen 2b und 1b bei strahlendem Sonnenschein mit Eimern und Müllzangen auf zum Mistelbach, um den achtlos weggeworfenen Müll einzusammeln. Neben einer beachtlichen Menge an kleineren Plastikteilen, Zigarettenstummeln, Bierdeckeln und anderen Kleinteilen, fanden die Kinder auch einen Fahrradreifen, einen alten Kinderwagen und eine Handtasche.

Die Kinder waren mit großem Engagement und Spaß für unsere Umwelt dabei und konnten es nicht fassen, wie viel einfach so weggeworfen wird, obwohl genügend Mülleimer am Weg vorhanden sind.

AUSBILDUNG DER KLASSE 2BI ZU ABFALLEXPERTEN

1. Umweltfreundlicher Einkauf
„Abfall begegnet uns andauernd“, in zwei Gruppen aufgeteilt als „FRIEDA UMWELTFREUNDLICH „ und „LUISE UMWELTMUFFEL“ kauften wir im Netto ein und erkannten, dass sich bereits beim Einkauf Müll vermeiden lässt!

2. Abfalltrennung
„Abfall ist ein Wertstoff,deshalb muss man ihn trennen!“
Natürlich lässt sich Abfall nicht immer vermeiden. Die Schüler brachten Müll mit und wir trennten ihn richtig: ALTPAPIER, ALTGLAS, GELBER SACK, RESTMÜLL, BIOTONNE, WERTSTOFFHOF
Die Schüler erkannten, dass Abfall ganz schön viel Arbeit macht, aber durch das Sortieren am Ende tolle neue Dinge entstehen.

3. Recycling – Abfall ist ein Wertstoff, man muss ihn trennen.
Vom Gurkenglas zum Glas
Von der Plastikflasche zum Fleecepullover
Vom Schulheft zum Comic…etc.

4. Umweltfreundliches Frühstück
Als echte WERTSTOFFPROFIS stärkten wir uns beim umweltfreundlichen Frühstück in der Aula.

Projekttag Umwelt der 4Bi

Beim diesjährigen Projekttag befasste sich die Klasse 4Bi mit den Auswirkungen des Klimawandels und näherte sich u.a. den Themen CO2, nachhaltiges Reisen, Auswirkungen des Massentourismus auf die Umwelt und vielem mehr. Und weil das ein so wichtiges Thema ist, haben sie sich noch lange danach damit auseinandergesetzt.

Ein Dankeschön geht natürlich auch an die Eltern, die den Schülern für den Projekttag ein gesundes Frühstück ermöglicht haben!

Verkehrserziehung der 4. Klassen

Die drei 4. Klassen bereiteten sich im September und Oktober sowohl in ihren Klassen, als auch auf dem Verkehrserziehungsplatz auf die Radfahrprüfung und das Radfahren im realen Straßenverkehr vor. Noch vor den Herbstferien legten sie dann die theoretische und die praktische Prüfung ab. Im November durften sie dann unter Aufsicht vieler Streckenposten (danke allen tollen Helfern!!) auch durch die Wohngebiete um ihre Schule fahren. Das war für einige ganz schön aufregend!!

Happy-Kick-it

Am 24.10.19 war Herr Mustafa mit seinem Happy-Kick-it –Projekt Gast bei uns an der Schule. In zwei je 90-minütigen Workshops absolvierten die insgesamt 42 Schülerinnen und Schüler unserer vierten Klassen des Haupthauses erst verschiedene Stationen rund um den geschickten Umgang mit einem Ball. Danach wurde die Teamfähigkeit auf die Probe gestellt. Insbesondere das TicTacToe-Spiel fand großen Anklang und weckte den Ehrgeiz.

Unsere Kinder freuen sich schon auf den zweiten Termin vor Weihnachten und sind gespannt, welche Übungen es dann zu schaffen gilt.

AOK-Theater

Im Oktober lud uns die AOK Nordbayern ein, das Theaterstück „Henriettas Reise ins Weltall“ zu besuchen. Per Rakete reisten wir mit Henrietta zu allerlei verrückten Allbewohnern. Wir erlebten Familie Zottel, die ganz ohne Regeln lebt und Familie Tiptop, die vor lauter Regeln gar nicht mehr recht denken und fühlen kann. Schließlich entdeckten wir gemeinsam mit Henrietta, dass es zu Hause doch am allerschönsten ist und so manche Regel ihren Sinn hat. Die Klassen DK, 2a und 3c sagen „Danke“ für dieses toll inszenierte Schauspiel.

 

Skipping Hearts

Wie in jedem Jahr, so nahmen wir auch in diesem Jahr an der SkippingHearts-Aktion der deutschen Herzstiftung teil. In einem 90-minütigem Workshop übten die Schüler der Klasse 4a alle möglichen Sprünge mit dem Rope (Seil), von Partnersprüngen über Einzelsprünge bis hin zu Gruppensprüngen.

Im Anschluss daran fand eine Auffführung vor Eltern und der Klasse 4 b statt, die dann auch noch die Gelegenheit bekam, ausführlich das Seil springen zu testen.

Umwelttheater

Das Story Stage Märchentheater war am 7.10.2019 bei uns zu Gast und führte das Umwelttheaterstück Mc Trash auf. Die Kinder lernten in kurzweiligen 60 Minuten vieles über die Mülltrennung.

Wir bedanken uns herzlich beim Amt für Abfallwirtschaft Bayreuth, das uns diese Aufführungen ermöglicht hat.

Eislaufen der Klassen 2Bi und 4Bi  

Gleich Anfang Oktober durften die 2. und die 4. Klasse des Schulhaus Birken bereits zum Eislaufen ins Stadion gehen. Dort bekamen sie viel Unterstützung in Sachen Technik und hatten eine Menge Spaß.

Kollegenausflug

Unser Kollegenausflug, der uns in diesem Jahr am 2. und 3. Oktober nach Bamberg führte, stand unter dem Motto „Demokratie lernen von klein an!“. Neben der Fortbildung in diesem Bereich stand eine Gondelfahrt, eine Stadtführung sowie natürlich die gemeinsame Übernachtung auf dem Programm. Frau Müller sowie Frau Heinrich sorgten in akribischer Vorarbeit für eine reibungslose Organisation und fast das gesamte Kollegium nahm teil und genoss den Ausflug sehr. Herzlichen Dank für die perfekte Vorbereitung und gute Auswahl der Lokalitäten!

Auftaktveranstaltung zu „Hallo Klexi“

20190926_Klexi_Bayreuth
Luitpold- Grundschule Bayreuth
“ Deutsch als Zweitsprache – Hallo Klexi, wir lernen Deutsch „
Birgit Osten Projekt
DATUM: 26.09.2019
FOTO: Berny Meyer
MOTIV: Birgit Osten Projekt Klexi_Bayreuth
© BERNY 26.09.2019 September berny-meyer@t-online.de / 0170 2015199 /

20190926_Klexi_Bayreuth
Luitpold- Grundschule Bayreuth
“ Deutsch als Zweitsprache – Hallo Klexi, wir lernen Deutsch „
Birgit Osten Projekt
DATUM: 26.09.2019
FOTO: Berny Meyer
MOTIV: Birgit Osten Projekt Klexi_Bayreuth
© BERNY 26.09.2019 September berny-meyer@t-online.de / 0170 2015199 /

20190926_Klexi_Bayreuth
Luitpold- Grundschule Bayreuth
“ Deutsch als Zweitsprache – Hallo Klexi, wir lernen Deutsch „
Birgit Osten Projekt
DATUM: 26.09.2019
FOTO: Berny Meyer
MOTIV: Birgit Osten Projekt Klexi_Bayreuth
© BERNY 26.09.2019 September berny-meyer@t-online.de / 0170 2015199 /

20190926_Klexi_Bayreuth
Luitpold- Grundschule Bayreuth
“ Deutsch als Zweitsprache – Hallo Klexi, wir lernen Deutsch „
Birgit Osten Projekt
DATUM: 26.09.2019
FOTO: Berny Meyer
MOTIV: Birgit Osten Projekt Klexi_Bayreuth
© BERNY 26.09.2019 September berny-meyer@t-online.de / 0170 2015199 /

20190926_Klexi_Bayreuth
Luitpold- Grundschule Bayreuth
“ Deutsch als Zweitsprache – Hallo Klexi, wir lernen Deutsch „
Birgit Osten Projekt
DATUM: 26.09.2019
FOTO: Berny Meyer
MOTIV: Birgit Osten Projekt Klexi_Bayreuth
© BERNY 26.09.2019 September berny-meyer@t-online.de / 0170 2015199 /

Am 26.9.2019 war unsere Schule Gastgeber für die große Auftaktveranstaltung „Hallo Klexi – wir lernen deutsch“. Um 11.30 Uhr war hochrangiger Besuch bei uns in der Aula zu Gast: unsere Oberbürgermeisterin Frau Merk-Erbe, der 2. Bürgermeister Herr Ebersberger und die dritte Bürgermeisterin Frau Dr. Kuhn, vom Ministerium Frau Staatssekretärin Stolz, zahlreiche Mitglieder des Stadtrates, Herr Kuen von der Regierung von Oberfranken, Frau Brozat und Frau Leibl für das Schulamt der Stadt Bayreuth, die Schulrätin Frau Lindner sowie zahlreiche weitere Schulräte aus Oberfranken …. Die Liste ließe sich noch endlos fortsetzen.

Allen voran muss natürlich Herr Schmidt von der Stiftung Nürnberger Versicherung sowie Frau Osten erwähnt werden, ohne deren finanzielle Unterstützung bzw. Projektidee die flächendeckende Einführung des Materials nicht stattfinden hätte können.

Nach einer Begrüßung durch die Schulleiterin und der Vorstellung des Materials durch die Designerin Frau Osten, wurden einige Grußworte gesprochen. Dank der Unterstützung des Kindergartens St. Hedwig konnte dann das Material und das Klexi-Lied live mit Kindern präsentiert werden.

Im Anschluss daran gab es noch Gelegenheit sich auszutauschen und ein wenig zusammen zu feiern. Wir freuen uns sehr, dass unsere Luitpold-Grundschule als Gastgeber ausgewählt wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wandertag der 1., 3. und 4. Klasse des Schulhaus Birken

Der Wandertag im September führte 1, 2 und 4 Bi auf laaaaaangem Weg in die Mainauen. Dort spielten die Kinder, machten Brotzeit und liefen tapfer die Strecke mit einem Zwischenstopp im Hofgarten wieder zurück. Einige waren danach ganz schön erschöpft ;-).

Süße Leckereien

Am 26. und 27. September 2019 kamen die Klassen 2a und 2b in einen besonderen Genuss. Sie durften im Rotmaincenter erleben wie ein kunterbunter Lutscher hergestellt wurde. Nachdem den Kindern erklärt worden war, in welchen Lebensmitteln Zucker enthalten ist und woher der Zucker kommt, wurde eine Zuckermasse hergestellt. Die Kinder konnten dann selber ihre Lutscher formen und verpacken. Das war ein wunderbares Erlebnis und alle Schüler  gingen freudestrahlend mit einem regenbogenfarbenen Lutscher nach Hause.

Wandertag der 2. Klassen

Am Donnerstag, den 19. September, wanderten die Klasse 2a und 2b in die Mainauen. Bei herrlichem Sonnenschein machten wir zuerst beim Spielplatz in der Hindenburgstraße Pause, dann ging es weiter am Main entlang, Richtung Wendelhöfen, um dann einen zweiten Stopp bei einem Spielplatz in der Gartenstadt einzulegen. Alle kamen etwas erschöpft, aber gut gelaunt, an der Luitpoldschule an.

Rückblick auf das Schuljahr 2019/10

Projektwoche Spielen

Für die vorletzte Schulwoche hatten wir – wie in jedem Jahr – eine Projektwoche geplant. Das diesjährige Thema war „Spielen“. Das Besondere an der Woche war, dass alle Kinder bunt gemischt in von ihnen gewünschte Workshops eingeteilt wurden, so dass für jeden ein exklusives Spieleprogramm von Montag bis Donnerstag auf dem Programm stand. Am Freitag war dann Spielen im Freien im Klassenverband angesagt.

Dank der

  •  tollen Vorbereitung der Lehrkräfte;
  • der Unterstützung einiger Eltern, die Workshops anboten oder dabei halfen,
  • der Unterstützung des Elternbeirats, die uns einen Lebendkicker in der Turnhalle sowie einen Zirkuskünstler (Herr Hoffmann) ermöglichten
  • und nicht zuletzt dank der Unterstützung durch zahlreiche Praktikanten des GCEs und RWGs (ein besonderer Dank geht hier an Herrn Full, der uns zahlreiche Schüler des GCEs als Praktikanten vermittelt hat)

wurde die Woche zu einem besonderen Erlebnis für alle Kinder, was die Fotos beweisen.

Wir möchten uns auch sehr herzlich bei Herrn Eberlein bedanken, der 2 Tage geopfert hat, um die wunderschönen Impressionen einzufangen und uns zur Verfügung zu stellen!

Klassenfahrt der 4BI und 3BI nach Wirsberg

In der letzten Schulwoche traten die Klassen 3 BI und 4BI ihren lang ersehnten  Aufenthalt von Montag bis Mittwoch in der Jugendherberge in Wirsberg an. Es standen eine Wanderung ins Waldschwimmbad, ein Ausflug auf den Bauernhof und der Besuch des Dampflokmuseums in Wirsberg auf dem zweieinhalbtägigen Unternehmungsplan. Außerdem gab es viel Zeit, um mit Freunden oder Freundinnen zu spielen.

Gesund, gut gelaunt und voller wertvoller Erinnerungen kamen alle am Mittwoch wieder zurück.

Besuch des Theaters in der Eremitage

Alle Klassen der Schule besuchten wie jedes Jahr das Theaterstück, das in der Eremitage aufgeführt wird. Auch das Picknicken und Spaß und Spiel kamen nicht zu kurz.

Stadtführung

Am 2.7.19 nahm die Klasse 4 BI an einer Stadtführung des Historischen Museums teil. Neben bekannten Gebäuden, entdeckten wir  viele kleine Sehenswürdigkeiten und Relikte aus alter Zeit. In einem versteckten Park hinter der alten Stadtmauer  (bei der Regierung von Oberfranken) konnten wir unsere Pause genießen.

Ritter Rost und die Räuber – Bayreuther Kinder- und Spatzenchor

Am 26.6.19 haben wir, die Klassen 3BI und 4 BI, uns das Musical Ritter Rost und die Räuber angesehen. Voller Begeisterung bestaunten wir die Kostüme unserer beteiligten Mitschüler und hatten unsere Schwierigkeiten herauszufinden, wer sich hinter den tollen Verkleidungen verbarg.

(Klasse 3BI und 4 BI)

Sportfest

Am 3.7.19 fand bei bestem Wetter unser alljährliches Sportfest statt. Die Kinder konnten die Leistungen für die Bundesjugendspiele erbringen. Zudem waren bei schönstem Wetter viele Spielestationen aufgebaut worden, die die Klassen ausprobieren konnten. Von Hockey über Beachvolleyball bis hin zu Tauziehen ging das Angebot. Nach einem sportlichen Tag kamen alle erschöpft, aber glücklich nach Hause.

Vorbilder lesen vor
Ein Spieler der ersten Handball-Herrenmannschaft liest der Klasse 2 Bi sein Lieblingskinderbuch vor

Mit großer Spannung wurde unser Gast erwartet. Jemand, der uns sein Lieblings-Kinderbuch vorstellt und der auch noch manchen von uns bekannt sein soll? Wer mochte das wohl sein? Endlich kam er dann zur Tür herein und ein paar Jungs flüsterten aufgeregt: „Ja, den kenn ich!!“ „Der spielt in der ersten Mannschaft…“ „Den hab ich schon gesehen…“ Den Spieler Paul Saborowski aus der ersten Handball-Herrenmannschaft von Haspo Bayreuth kannten so einige. Nun war die Spannung groß, welches Buch er wohl mitgebracht hatte. An dem Grinsen und den leuchtenden Augen der Kinder konnte man schnell erkennen, dass auch das Kinderbuch nicht unbekannt war: Petterson und Findus – Ein Feuerwerk für den Fuchs. Die Schüler verfolgten die Geschichte sehr aufmerksam und gingen während der Erzählung so
mit, dass selbst Paul überrascht war. Nachdem er die Geschichte vorgelesen und Bilder gezeigt hatte, war klar, warum dies sein Lieblingsbuch war – weckte sie doch so manch ein Schlitzohr in
den Jungs und Mädchen…. Diverse Petterson und Findus Bücher wurden schon für den nächsten Tag angekündigt.
Natürlich musste unser Gast am Ende auch noch eine Reihe persönlicher Fragen („Wie viele Tore hast du schon geworfen?“ „Wie alt bist du?“ „Wie lange spielst du schon Handball?“ u.s.w.)
beantworten, was Paul sehr geduldig machte. Als Überraschung hatte er auch noch Freikarten dabei, damit jedes Kind mit Mama oder Papa bei einem Spiel der ersten Herrenmannschaft zuschauen kann. Bis zum Saisonauftakt im September werden die Karten gut gehütet werden.

„Daumen hoch“ war die einhellige Meinung – und so stehen den Planungen für weitere „Vorbilder lesen vor – Lesungen“ im neuen Schuljahr nichts im Wege.

Eisgutscheine des Rotmaincenters

Seit September können wir aufgrund einer Aktion des Vereins „Wir helfen in Bayreuth e.V.“ der Bayreuther Sonntagszeitung und dem Lions Hilfswerk Bayreuth-Kulmbach e.V. unserern Schwimmunterricht besonders effektiv gestalten, da uns Schwimmhelfer zur Differenzierung zur Verfügung stehen. Insbesondere die Zweitklässer konnten in diesem Jahr sehr davon profitieren, da sie so jede Woche in kleinen Gruppen gezielt abgestimmten Schwimmunterricht erhalten haben. Wir sind guter Hoffnung, dass fast alle Zweitklässer am Ende des Schuljahres das Seepferdchen-Abzeichen ablegen können.

Als besonderes Dankeschön für die Mühen des Schwimmen lernens hat uns nun das Rotmaincenter für alle Zweitklässer Gutscheine für ein Frozen Jogurt sowie Gummibärchen überreicht. Frau Belka vom center und Frau Munzert von der Bayreuther Sonntagszeitung überreichten Anfang Mai die Gutscheine an die sehr erfreuten Kinder.

Herzlichen Dank für diese Anerkennung!

Rückenwirbel-Aktion

Im Mai ermöglichte es uns die Sparkasse Bayreuth die Aktion Rückenwirbel wieder einmal an die Schule zu holen. Die Schüler erfuhren, welche Übungen sie täglich machen können, um ihren Rücken zu stärken und Rückenschmerzen vorzubeugen. Für die lehrkräfte gab es am nachmittag eine entsprechende Fortbildung, so dass die Übungen in der Schule mit den Schülern gemacht werden können. Natürlich dürfen sich auch die Eltern zuhause die Übungen zeigen lassen und mit ihren Kindern durchführen ; ) – ein entsprechendes Merkblatt hat jedes Kind mitbekommen. Laut Frau Welsch, die uns an diesem Tag begleitete, wirken die Übungen nicht nur vorbeugend gegen Rückenschmerzen, sondern auch stressabbauend.

Volleyball-Turnier

Die Klasse 4c hat in den vergangenen Wochen intensiv Volleyball geübt, so dass sie am Volleyballturnier der bayreuther Grundschulen teilnehmen konnten. Mit dem Bus und guter Stimmung im Gepäck ging es Richtung Spielort. Dort legten sich alle Schüler mächtig ins Zeug, um die Schule würdig zu vertreten. Allen hat es viel Spaß gemacht.

Basketballturnier der Bayreuther Grundschulen

12 basketballbegeisterte Schüler der dritten, vierten und der D-Klasse vertraten unsere Schule im Januar beim Basketballturnier der Bayreuther Grundschulen in der schönen Dreifachsporthalle am Roten Main. Mit viel Kampfgeist, Freude und sehr fair erspielten die Kinder einen 5. Platz. Die Kinder der Deutschklasse feuerten dabei die Spieler lautstark an!

Adventsmontage und Weihnachtsfeier

Natürlich fanden in der Vorweihnachtszeit traditionell unsere montäglichen Adventsfeiern der einzelnen Klassenstufen unter unserem Adventskranz statt. Jede Klasse hatte dafür ein Lied, Gedicht oder eine Geschichte einstudiert, die sie den anderen Klassen vorführte. Natürlich kamen auch in den Klassen die Adventsfeiern nicht zu kurz und fast alle Klassen hatten auch einen Adventskalender. Am letzten Schultag feierten wir in der St-Hedwig-Kirche unseren Weihnahctsgottesdienst, den Frau Grzonka, Frau Nehring und Frau Deinlein liebevoll mit einem Krippenspiel und Liedern vorbereitet hatten.Hierfür allen Beteiligten besten Dank für die wunderbare Ausgestaltung des Gottesdienstes.

Damit sich die Mühe für das Einstudieren des Krippenspiels auch lohnte, kam auch ein Seniorenheim in den Genuss der Vorführung, worüber sie sich sehr freuten.

Elternsprechtag und Weihnachtsbasar

Wie auch schon im letzten Jahr boten wir zu unserem ersten Elternsprechtag einen Weihnachtsbasar an. Die Klassen haben fleißig mit ihren Lehrkräften gebastelt und so ein tolles Angebot von verschiedenen Weihnachtsartikeln darbieten können. Die Einnahmen verwenden wir für unser indisches Patenkind.

Auch der Elternbeirat brachte sich mit Kalenderverkauf und einem kulinarischen Angebot ein und konnte so Spenden sammeln.

Einen herzlichen Dank an alle, die sich für den Erfolg der Veranstaltung eingesetzt haben!

Projekttag in der Deutschklasse

Die Kinder der Deutschklasse haben am Projekttag so manches über die Erntezeit in Deutschland erfahren, fleißig Äpfel gewogen, vermessen, untersucht und mit ihnen gedruckt und alle zusammen leckeren Apfelmus zubereitet. Ob es allen geschmeckt hat?

Delfinbananen und Tomatenmarienkäfer

Davon habt ihr noch nie gehört? Bei unserem Herbstfrühstück am 26.10. im Schulhaus Birken hättet ihr diese tierischen Besonderheiten nicht nur sehen, sondern auch essen können.

Sie haben sich zwischen Traubenigeln, köstlichen Fruchtspießen, Müslis in vielen Varianten, fein bestrichenen Broten, Milchspeisen und vielen anderen Leckereien versteckt. Sehr begehrt waren auch die grünen, orangegelben und blutroten Smoothies – kleine, gut getarnte Vitaminbomben.

Am Ende waren alle so satt, dass sich vielleicht manch eine Mama beim Mittagessen gewundert hat, warum heute etwas übrig geblieben ist.

Ein ganz herzliches Danke für den Einsatz, die Zeit und die Kreativität der Eltern. So wurde unser Projekttag „Erntezeit“ zu einem besonderen Tag.

Medi Bayreuth besucht die Deutschklasse

Am Mittwoch, 17.10.18 besuchte Medi Bayreuth die Deutschklasse der Luitpoldschule. Im Rahmen der Teunet Young Heroes-Tour durften die Kinder verschiedene Übungen mit dem Basketball ausprobieren. Alle waren mit Begeisterung bei der Sache und freuen sich auf die nächste Basketball-Sportstunde.

Eislaufen der Klassen 1a und 1b

Die Klassen 1a und 1b waren am Montag, den 8. Oktober, im Eisstadion und liefen Schlittschuh. Am Anfang fielen viele Schüler hin und holten sich bestimmt einige blaue Flecken, doch alle hielten sehr tapfer durch. Nach und nach konnten viele Kinder schon sehr gut fahren.

Nochmal ein ganz herzliches Dankeschön an alle Eltern, die beim Schnüren der Schlittschuhe geholfen haben.

„Macht-Spiele“ in der Innenstadt

Die Klassen 1a und 1b machten am Donnerstag, den 27.9.18, einen kleinen Ausflug in die Innenstadt. Dort gab es sehr viele Spielestationen der Aktion MACHT-SPIELE. Es standen in der ganzen Innenstadt Spiel- und Mitmachaktionen zur Verfügung. Die Schüler bauten tolle Murmelbahnen in der Opernstraße und konnten viele verschiedene Geschicklichkeitsspiele in der Maxstraße ausprobieren.

Ausflug zum Röhrensee

Den letzten schönen Sommertag hat die Ü-Klasse für einen Ausflug an den Röhrensee genutzt.

Dort haben sie gespielt, Brotzeit gemacht, die Tiere angeschaut, spontan, alle auf einer großen Nestschaukel sitzend –sehr schön- zusammen „Danke für diesen guten Morgen“ gesungen, hoch oben auf dem Klettergerüst auf Deutsch diskutiert und sehr, sehr viel gelacht!!!

 

Basketball – Medi Bayreuth zu Besuch

Gleich zu Beginn des Schuljahres kamen zwei Jugendtrainer von Medi Bayreuth einen Vormittag lang zu Besuch und haben mit verschiedenen Klassen je eine Stunde lang trainiert. lles rund ums Dribbeln, Passen, Korbwerfen haben die beiden mit viel Freude den Kindern vermittelt. Die Schüler hatten dabei eine Menge Spaß.

Wandertag zum Röhrensee

Am Dienstag, den 18. September, wanderten die ersten Klassen bei wunderschönem Wetter zum Röhrensee. Nachdem die Kängurus, Flamingos und Schwäne betrachtet wurden, gingen wir zu den Ziegen und Wellensittichen und machten Brotzeit. Nach einer kleinen Runde zu den Lamas durften sich alle zum Abschluss noch am großen Spielplatz austoben.